Datenblatt

Dämmputz *innen HL-DU 04

Akustikputz + Innendämmung bis 50 mm

Wandheizung im Dämmputz
Verputzhilfe
Reparaturputz
Feinputz
Einbaurichtlinien

Dämmung der Strahlungswärme

Mit dem Dämmputz HL-DU04 wird die Oberflächentemperatur der Wänden deutlich erhöht.
Die Strahlungswärme geht nicht in die massive Wand, sondern erwärmt den Raum.

Schall-Dämmung

Die Schallabsorption durch den Hanf und die Verringerung der Nachhallzeit macht den Dämmputz zu einem guten Akustik-Putz.

Wärme-Dämmung

Die Wärmedämmung von Hanf-Baustoffen ist sowieso klar.

Unterputz

  • Grundputz auf LLS 400
  • auf Klinker- oder Ziegelwänden
  • auf alten Lehmwänden oder Gefachen (mit HL-Haftputz grundieren)
  • auf Schilfputzträgerbahn oder Sauerkrautplatte
  • Einbettungsputz einer Wandheizung

Wände gut, alles gut

Alte Farb- und Putzreste vollständig entfernen!
Klinker- oder Ziegelwände vor dem Verputzen gründlich mit Wasser säubern. Ein Nässen dient auch der Säuberung.
Auf jeden Fall die Wände gründlich vom Staub reinigen.

Fertigmischung 25 kg zunächst mit 15 Liter Wasser anmachen. Nach einer Quellzeit weiteres Wasser (bis zu 5 Liter) dazugeben, um ihn sämig zu erhalten.
Wenn der Mörtel zu flüssig eingestellt ist, fließt er von der Wand.

Für das Arbeiten mit einer Putzmaschine oder mit der Verputzhilfe muss die Masse etwas flüssiger sein.

Ab 25 mm zweilagig auftragen; auf stabilem, gut haftendem Untergrund.

Lehm Dämmputz

Mit der Glättkelle wird der HL-DU 04 fest an die gereinigte Oberfläche aufgetragen. Vor dem Feinputz ist eine vollständige Durchtrocknung notwendig. Nach Trocknung ist der Oberfläche mit einem Quast von losen Bestandteilen zu reinigen.

Bauphysikalische Eigenschaften
Temperaturleitwert α = 0,099 mm²/s
Wärmedurchgangswert (statisch) λ = 0,095 W/mK
Wärmeverlustwert (dynamisch) 1/b = 0,003 m²K/W√s
Wasserdampf-Diffusionswiderstand µ = 20
Dichte (trocken) ρ = 700 kg/m³
Volldeklaration Hanf, Lehm, Sand

Reichweite:
Eine VE mit 25 kg reicht bei 1,5 cm Putzstärke für ca. 2 m².
Bei längeren Trocknungszeiten können Salzkristalle an der Oberfläche auftreten. Diese sind vor der Weiterverarbeitung weg zu fegen.

Dämmstärken über 25 mm sind immer zwei- oder mehrlagig aufzutragen.
Stets an stabilen, gut haftenden Untergründen.

HL-DU 04 ist als Deckenputz nur maximal für 10 mm geeignet.

Ein Grundieren mit unserem Haftputz ist zu empfehlen.

HL-DU 04 ist für Putzmaschinen geeignet. Er muss entsprechend nass eingestellt werden. Auf das Quellverhalten ist zu achten. Bitte eine Putzmaschine mit Vormischer wählen.

Der trockene Putz ist sehr offenporig. Trockungsrisse je nach Putzstärke sind durchaus normal.

Dämmung der Nachhallzeit:
Es ist zu beachten, dass ein harter Oberputz die Dämmung der Nachhallzeit wieder abschwächt. Ein dünner Feinputz erzielt bessere Ergebnisse.

Lehm Dämmputz Lehm Dämmputz Lehm Dämmputz Lehm Dämmputz Lehm Dämmputz Lehm Dämmputz Lehm Dämmputz