Wandheizung im HL-Dämmputz

hinter LLS_400

Die LLS_400 kann erdfeucht als Vorsatzschale oder halbtrocken hinter eine Putzträgerbahn als Wanddämmung aufgebaut werden. Die LLS_400 ist im Grunde die perfekte Dämmung hinter einer Wandheizung.

Montage der Wandheizung vor LLS _400

  • Für eine Wandheizungsmontage muss sowohl der erdfeuchte als auch der halbtrockene Einbau der LLS_400 mit einer verlorenen Unterkonstruktion geschehen. Diese Unterkonstruktion dient der Wandheizung als Montageleisten.

  • Die Zahnschienen der Klimaregister oder Heizungsrohre werden an den Montageleisten befestigt. Heizungsrohre werden gebogen, gerichtet und an den Zahnschienen fixiert. In der Regel lassen sich Klimaregister und flexible Rohre eines Herstellers gut kombinieren.

Dämmputz HL-DU04

  • Zwischen den Heizungsrohren wird HL-Dämmputz angeputzt. In der Regel mit dem Rohrsystem abschließend.

  • Für den ersten Bewurf eigenet sich eine Putzmaschine oder unsere Verputzhilfe. Achtung: Im Grunde stoßen alle bekannten Heizungsrohre (Plastik) den Putz ab. Das heißt: an den Heizungsrohren haftet kein Putz. Dieses ist beim Arbeiten mit Putzmaschinen oder unserer Verputzhilfe zu beachten.

  • Es ist ratsam, in den noch putzfrischen HL-Dämmputz ein Armierungsgewebe einzulegen. Das letzte Wort hat der Maurer oder Lehmbauer.

  • Während der Trocknungsphase ist die Wandheizung in der Regel bei höchter Heizstufe zu fahren. Hier sind die Herstellervorgaben des Heizungssystems zu beachten.

Abschluss mit Oberputz

  • Nach vollständiger Trocknung kann ein Oberputz oder Feinputz das Dekor der Wandheizung abschließen