Wer Hanf nimmt, denkt langfristig.

Wir verarbeiten Hanf und stellen Produkte aus Hanf her.
Hanf ist unser Symbol für Nachhaltigkeit.

  • Wir erstreben Nachhaltigkeit in der Arbeit, die wir in unserer Region verwurzeln.
  • Wir erstreben Nachhaltigkeit in unseren Produkten. Von Aussaat und Pflege, über die Ernte, die Verarbeitung, über die Fertigung der Produkte und deren Verwendung, über eine Recyclierbarkeit bis an den Punkt, dass wir die überlebten Produkte nach vieljähriger Nutzung mit guten Gewissen der Erde zurück geben. Auf dass der Hanf in seinem Ende wieder in den Kreislauf der Natur übergehen wird.
  • Nachhaltigkeit streben wir auch politisch an, als Genossenschaft neue Wege des zusammen Arbeitens zu gründen.

In allem trachten wir danach, unseren Kindern die Welt nicht schlechter zu hinterlassen, als sie uns von unseren Eltern übergeben wurde.


Innovationen sind Investitionen in die Zukunft.


Hanf-Samen-Ernte im Schwaddrusch

Mit Marijn Roersch van der Hoogte starteten wir 2015 unsere papentierte Hanfsamen-Erntemaschine.

Es gibt viele Möglichkeiten, Hanf irgendwie runter zu bekommen. Aber nur der Schwaddrusch bringt 1A Samenqualität und 1A Faserqualität.

Hanfsamen.Ernte.Maschinen


Hanf-Kalk-Wandelemente für gewerbliche Bauvorhaben

Phase 1:
Erste Musteranwendungen unserer neuen Entwicklung eines Hallensystems auf großflächigen Einzelelementen. Vorgefertigten Hanf-Kalk-Wandelemente aus unserem Wärmedämm-Verbund-Werkstoff werden auf der Baustelle montiert und realisieren eine schnelles Voranbringen eines Hallenbaus.

Phase 2:
Ebenso sind diese Elemente für eine geschosshohe Vorfertigung verwendbar.

Phase 3:
Hanf-Kalk hat das Potential im 3D-Druck auf der Baustelle mithilfe von Kurzzeit-Schalungen Schicht für Schicht ein Haus wie mit einem 3D-Drucker aufzubauen.


"Textilhanf" in der Hanf-Genossenschaft

Wir brauchen eine neue textile Wertschöpfungskette
Wir brauchen: 1. Spinnfähige Faser / 2. Spinner / 3. Stricker und Weber
Wie lösen wir die Pektine ohne chemische Keule aus den Hanffasern?

Es gibt dabei 2 Grundlagen zu beachten:
Theorem 1:
Hanf mit einem mikrobieller Besatz verhindert einen effektiven mikrobieller Aufschluss der Hanffasern.

Theorem 2:
Schäben sind gebrochenes und isoliertes Hanf-Stängelmark. Einmal Schäben in den Hanffasern -> immer Schäben in den Hanffasern.


Hanf - Roboter für hochwertige Hanftextilien

Phase 1:

Der erster Hanf-Roboter der Welt - eine Entwicklung der Bast&Faser GmbH - steht in unserer Hanffabrik. Es ist der Prototyp einer neuen Generation von Bastarbeitsplätzen, von denen später vielleicht 100 nebeneinander arbeiten sollen, ähnlich wie Spinnmaschinen aus 100 nebeneinander arbeitenden Spinnköpfen bestehen.  Wir werden seine Praxistauglichkeit beweisen. 

Phase 2:

Anschließend heißt es, diese Zukunftstechnologie für eine Marktfähigkeit durch Parallelarbeit zu gestalten.  Aufgabe dieses Hanf-Roboters ist ein reiner Hanfbast für eine Veredlung und späteren Verwendung in hochwertigen Bekleidungstextilien.

Rainer Nowotny steht am weltweit ersten Hanf-Roboter.


Flavien Mercier (geb. 1987) ist Franzose und Maschinenbau-Ing., lebt in Dresden und ist seit 2014 Mitglied in der Hanffaser Genossenschaft.

Seine Idee:

"Die Zukunft ist voller Möglichkeiten und Chancen! Viele Lösungen sind schon lange technisch möglich und verfügbar, müssen auf dem Markt gebracht werden, optimiert werden, industrialisiert werden... Dafür sind "einfache" Investitionsumlagerungen erforderlich.

Meine Gedanken sind von Angst um die Entwicklung der Menschheit und ihrem Lebensraum überlagert.
Wir hören immer: 'Gebt nicht auf, macht weiter so!'
Ja, wir geben nicht auf! Aber wie schaffen wir es, weitere Menschen mit einzubeziehen?
Sich gegen den Klimawandel einsetzen: Ja, wir bleiben dran!
Ich habe eine Gegenwartsangst: wie kann mensch so, und dazu bewusst, mit seinem Lebensraum umgehen? Wie können unsere Führungen/Topmanagement/Führungskräfte so damit umgehen? Diese Fragestellungen, u.a. machen mich krank.
Wir werden beschäftigt gehalten, und dabei gezwungen, den Wahnsinn weiter zu treiben. Obwohl wir den Verantwortlichen gern dabei helfen würden, zusammen die Kurve des Systemwandels gegen dem Klimawandel zu kriegen.

Junge Leute, die Lust auf Hanf-Genossenschaft haben, spreche ich an:
Wir sollten uns kennenlernen, uns vernetzen, uns organisieren, so dass wir zusammen voran kommen! Sehr gern möchte ich ein junges Hanf-Faser-Netzwerk aufbauen.

Meldet Euch bei mir: flavien@hanffaser.de    Die Zukunft ist voller Möglichkeiten."

Jugendbrigade "Hanffaser Genossenschaft"


Hanf-Kalk / Hempcrete

Man nehme 2 Zuschläge, mache daraus ein Produkt und baue damit die Wände eines Gebäudes. Hanf-Strukturschäben bilden die Grundlage; Kalk ist der Binder.

Hanf-Kalk wird den 3D-Druck im Bau serienreif machen.


Typha / Rohrkolben als Einblasdämmung

Hanf ist der Vorreiter der Rohstoffwende - aber es gibt viel mehr, richtig gute Nachwachsende Rohstoffe. Einer ist Typha.
Hier muss noch viel geschehen, aber für eine vernünftige Paludykultur haben wir ein wirklich gutes Produkt entwickelt.

Typha-Einblasdämmung


Hanf-Kalk Mörtel im Strohballenhaus

Wir haben uns den einheimischen Nachwachsenden Rohstoffen verschrieben. Neben Hanf, dem Vorreiter, verarbeiten wir schon Schilf, Typha und Ölleinen - je in kleinen Mengen.

Ein befreundeter Landwirt verpresst in einer stationären Presse das Gerstenstroh um (doppelte Verpressung), was auf dem Acker mit einer Großpackenpresse bereits ein erstes Mal verpresst wurde. Mit diesen Ballen beginnt der Strohballenbau 2.0 .

Wichtig dabei ist das Vermörteln mit einem Wärmedämm-Mörtel: unserem Hanf-Kalk-Mörtel

Strohballenwand mit Hanf-Kalk-Mörtel


Kooperationen




Die Hanf-Genossenschaft steht für Innovation in Hanf.
Im Rahmen eigener Forschungs- und Entwicklungsarbeiten wurden Maschinen, technische Lösungen, eigene Patente, Produkte und Gebrauchsmuster entwickelt und in die Produktions überführt. Ein reger Knowhow-Austausch mit Entwicklungspartnern spiegelt sich in zahlreichen Kooperationsprojekten wider.

01.09.1996 - 30.10.1998 Technologieentwicklung    Modifikation von Textilmaschinen auf Hanf;  Konfiguration einer Hanffaser-Aufbereitungsanlage Kooperationspartner:
Temafa, Charle
01.07.1997 - 30.11.1999 Verfahrensentwicklung    Entwicklung einer Hanferntemaschine Kooperationspartner:
Kranemann
22.06.1998 - 28.02.1999 Technologieentwicklung    Entwicklung und Konstruktion einer Ballensäge für Faserstroh Kooperationspartner:
Hema, Kranemann
26.04.1999 - 30.09.2001 EU-CRAFT-Projekt    Hanf als Baumaterial für Energiesparhäuser Kooperationspartner: TU Graz, ecolabor Neubauer, serra Maschinenbau, TU Tampere, TUS-Cosi, Textinap
01.09.1999 - 31.08.2001 Kooperationsprojekt    Haftvermittlung für Hanffasern zum Einsatz in Polymercompounds Kooperationspartner:
Dr.Pohl GmbH, IAP Fraunhofer
31.05.2001 - 12.11.2002 Verfahrensinnovation    Integrierung einer Nassstrecke in eine mechanische Faseröffnung zum Zwecke der Faserfeinauflöse Kooperationspartner:
CCBO GmbH
31.05.2002 - 12.11.2003 Maschinenentwicklung    Applikation einer Einblasmaschine für kurze Hanffasern Kooperationspartner:
Geko Maschinenbau
01.10.2002 - 30.05.2004 Produktentwicklung    Entwicklung einer nicht bioziden Mikrofaser-Antifoulingbeschichtung für Schiffsrümpfe auf der Basis ultrakurzer Hanffasern Kooperationspartner:
BAM, J.Wagner GmbH
01.11.2002 - 21.03.2005 Verbundprojekt    Spritzgussfähige naturfaserverstärkte Composite Kooperationspartner:
IAP Fraunhofer, CCBO, EPIK, Dr. Pohl, RIO
20.09.2006 - 31.10.2008 Verfahrensinnovation    Trockene Feldentholzung von Hanf während der Ernte Kooperationspartner:     Kunzelmann, Huster, Kranemann, Matrak, Paulitz, Gusovius
01.04.2007 - 31.03.2009 Produktentwicklung    Entwicklung von Wärmedämm- und Schallschutz – Bauelementen Kooperationspartner:
MRG Blauton
17.09.2010 - 31.08.2013 Kooperationsprojekt    Paludikultur / Baudämmstoffe aus Schilf und Typha Kooperationspartner:
UNI Greifswald, IBZ, UNI Rostock, und andere
01.05.2013 - 28.11.2013 Auftragsforschung    Bauprodukte aus Hanf uns einer mineralischen Martix Forschungspartner:
FH Potsdam
12.05.2014 - 16.01.2015 Auftragsforschung    Behandlung von sauren Minenwässern (AMD) mit Hanfmaterialien Forschungspartner:
UNI Potsdam
01.03.2012 - 04.07.2016 Kooperation    Entwicklung des ersten Hanf-Roboters für Einzelstängel-Entbastung Wir sind Teil von
Bast & Faser GmbH
15.11.2015 - 30.06.2018 Kooperationsprojekt    Entwicklung von Hanf-Kalk-Wandelementen Forschungspartner:
HS Wismar, IBZ Luckau
15.02.2016 - 31.01.2018 Umsetzung eines Patentes    Entwicklung eines Florlegers zur Armierung von Lehmbauplatten mit Hanffasern  
 
15.07.2016 - 30.06.2018 Kooperationsprojekt Einsatz von Hanfbastrinde als biogene Heavy Tows in textilen Leichtbauprodukten Kooperationspartner:
STFI, BAM-Composites, Invent, Schmietex