Aufdachdämmng

mit Stopfhanf ST

alternativ: bei Flachdach <20° mit Schütthanf FS

Vorausgesetzt wird eine innenseitige Sichtschalung auf den Sparren, sodass diese - die Sparren - innen sichtbar bleiben. Hier wird eine Luftdichtungsbahn verlegt.

Nun wird eine Hilfskonstruktion aus kreuzverlegten Kanthölzer / Leisten vorbereitet. In den entstehenden Hohlraum wird Stopfhanf HDW ST geklemmt. Mit einer Unterdachplatte wird der Dämmbereich winddicht geschlossen. Abschließend wird auf einer Konterlattung das Ziegeldach gelegt.


Konstruktionsvorschlag 1
oder alternativ:
Konstruktionsvorschlag 1


Feuchtebilanz
{

Aktiva

  • Kondenswasser aus Porenluftfeuchte: Baustoffe mit Porenluft sind nicht verarbeitet..
  • Wasserzurückhaltung (zB Salze): Ist für alle Baustoffe dieses Aufbaus unwahrscheinlich.
  • Materialfeuchte: Durch Nebelkondensation, Regenböen oder Flugschnee kann die Unterdachplatte aussenseitig nass werden. Eine fachgerechte Verlegung der Unterdachplatte schützt die darunterliegende Baustoffe.
  • Materialfeuchte: Unter Umständen kann es zum Feuchteeintrag innen in die Sichtholzschalung kommen, die durch Ficksche Diffusion in den Baukörper dringt. Unter Berücksichtigung der Herstellerbedingung sdinnen > 4 * sdaussen ist eine kritische Materialfeuchte der Stopfhanf-Dämmwolle ausgeschlossen.

Passiva

  • Baufeuchte: Nur über den HL-Lehmkleister zwischen dem Kraft-Papier wird Baufeuchte eingetragen.

  • Import durch Regenböen und Flugschnee...
  • Import Nebelkondensation...
  • Export durch Wind...
  • Verdunstung durch Sonneneinstrahlung...
    ... bedürfen einer hygrothermischen Simmulation oder der fachlichen Beurteilung vor Ort.

  • Ficksche Diffusion: Mit sdinnen = 1,18 m und sdaussen = 0,11 m ist der Diffusionsdurchgang von Innen nach Aussen ohne kritische Materialfeuchte der Stopfhanf-Dämmwolle gesichert (Erfüllung der Herstellerbedingung).

}


Ausschreibungsbeispiel für die Aufdachdämmung


Bauvoraussetzung: - Sichtschalung wurde sachgerecht auf den Dachsparren montiert. 001 .......... m² - Kraft-Papier oder gleichwertiges liefern und überlappend verlegen, incl. Befestigungsmittel. - HL-Lehmkleister liefern und Überlappungen damit verleimen; - Hanfvlies-Tapete und HL-Lehmkleister liefern; Verbindungen und Anschlüsse angrenzender Bauteile duftdicht anleimen. - Lange der Sparren auf dem Kraft-Papier markieren. 002 .......... lfm (Menge in lfm = Fläche in m² / Abstand in m) - Leisten, Nadelholz, liefern und durch die Sichtschalung auf den Sparren belastbar montieren, incl. Befestigungsmittel Güteklasse .......... Abmessung .......... / .......... cm Abstand .......... cm (Sparrenabstand) 003 .......... lfm (Menge in lfm = Fläche in m² / Abstand in m) - Leisten, Nadelholz, liefern und eine Kreuzlattung in Höhe der Dämmstärke Pos. 004 aufsetzten letzte Leiste im Abstand gemäß Angaben des Herstellers der Unterdachplatten, belastbar montieren, incl. Befestigungsmittel Güteklasse .......... Abmessung .......... / .......... cm Abstand .......... cm 004 .......... m² - Stopfhanf HDW ST liefern und fugenfrei in setzungssicherer Verdichtung zwischen die Leistenkonstruktion füllen, Nachweis der Verdichtung nach Hersteller-Verarbeitungsrichtlinien (Angabe der eingesetzte Menge gemäß Beipackzettel oder Lieferschein) Dämmstärke .......... mm Verdichtung 50 kg/m³ 005 .......... m² - Unterdachplatten liefern und biegesteif verlegen. Plattenstärke .......... mm 006 .......... [Weiter mit Konterlattung und Dacheindeckung]

Erfahrungswerte für Handwerksbetriebe

Bei Dämmstärken 16 cm kalkulieren Sie bitte 7 - 8 min/qm.

  • öffnen der Ballen und Verpackungsmaterial entfernen
  • Hanf-Dämmwolle mit beiden Händen zwischen die Kreuzlattung klemmen
  • Ecken, Randbereiche und Anschlussbereiche mit besonderer Sorgfalt
  • optische Kontrolle der Füllmenge