Typha - Kurzfaserdämmung für Gebläsemaschinen

Dienstleistung

Premiumprodukt aus der Region - für die Region

Rohrkolben / Schmakedutschen / Bumskeulen / Typha (lat.)

Diese wunscherschöne Moorpflanze hat viele Namen. Und sie ist ein Nachwachsender Rohstoff.
Aber sich wächst wild. Jedoch als Paludikultur könnte Sie bei der Wiedervernässung von trockengelegten Mooren eine attraktive, wirtschaftlich nutzbare Kultur darstellen.
Auf jeden Fall liefert Typha den Rohstoff für eine erstklassige Einblasdämmung.

Typha - Kurzfaserdämmung für Gebläsemaschinen

  • 100% Nachwachsender Rohstoff
  • Wärmedämmung (Winter)
  • Hitzeschutz (Sommer)
  • Schalldämmung

Regionaler Dämmstoff für

  • Steildach
  • Flachdach und Kaltdach
  • Dach - Binder - Konstruktionen

Der Landwirt ist Erzeuger und Selbstvermarkter von Dämmstoffen aus Nachwachsenden Rohstoffen. Die Hanffaser Uckermark bietet die Dienstleistung der Herstellung des qualifizierten Dämm-Materials aus dem Erntegut und der fachgerechten Verbringung im Bauvorhaben.

Wilde Bestände von Typha gibt es in Deutschland nur auf vereinzelten Flächen. Auf wieder vernässten Moorstandorten aber kann er wirtschaftlich genutzt werden.

Typha - Anbau und Selbstvermarktung

Der Landwirt, der neben "normalen" Pflanzenbau auch wieder vernässte Moorflächen bewirtschaftet, hat Typha angepflanzt und vermarktet die Typha-Produkte selbst.
Die Hanffaser Uckermark eG hilft dabei durch Dienstleistung und technische Beratung.

Typha wird im Frost geerntet und zu Ballen verpresst. Das Frostpressen ist vom Hanf bekannt und bereitet im Grunde keine Schwierigkeiten. Das Erntegut wird zur Hanffaser Uckermark transportiert.
Dort wird es zum Typha-Einblas-Dämm-Material verarbeitet.

Das Typha-Kurzfaserdämmung bleibt Eigentum des Landwirts und wird direkt von Ihm vermarktet.

Über die Qualität des Typha-Rohstoffs treten Landwirt und Verarbeiter in engen Austausch.
Für das qualifizierte Verarbeiten des Typha-Rohstoffs zum Typha-Kurzfaserdämmung übernimmt die Hanffaser Uckermark die Gewährleistung.

Der Transport erfolgt direkt zur Baustelle. Dort wird das Typha-Dämm-Material von einem Einblas-Betrieb in Dienstleistung fachgerecht und qualifiziert in den Dämmkörper verbracht.
Für das fachgerechte Verbringen auf der Baustelle übernimmt der Einblas-Betrieb die Gewährleistung.

Hier übergibt der Landwirt den bereits im Haus verbauten Dämmstoff an den Bauherren.
Der Bauherr bekommt einen tatsächlich nachhaltigen Dämmstoff von hoher Qualität.
Und das Geld bleibt in der Region.

Typha-Einblasdämmung Typha-Einblasdämmung Typha-Einblasdämmung Typha-Einblasdämmung Typha-Einblasdämmung