Eine Vereinigung aus erfahrenen Akteuren, die sich der Forschung, der Entwicklung und der Weitergabe technischen Wissens verschrieben hat.

Zu unseren Aufgaben gehören Netzwerke und Kooperationen, die Begleitung technischer Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die Publizierung wissenschaftlicher Themen, weiterhin die Möglichkeit zur Veröffentlichung von kritisch geschichtlichen und wirtschaftspolitischen Themen rund um die Nachwachsenden Rohstoffe.
Immer aber geht es um Nachwachsende Rohstoffe und Industriepflanzen.


In der Zeit von Friedrich dem Großen verließ Hanf den Markt der Bekleidungstextilien und wurde zum Industrierohstoff. Geschichte ist ein großer Lehrer: Heute heißt es ebenfalls, die neuen Herausforderungen durch Innovationen zu meistern!


Netzwerke und Kooperationen



Eine Gruppe von Textilfachleuten ist entschlossen, sich in Zentralasien im Sinne der Bioökonomie zu engagieren und gemeinsam nach Lösungen für die „Zeit NACH der Baumwolle“ zu suchen.


Dr. Norbert Höpfer betreibt eine "Vorbild-Manufaktur" für Hanfkalk-Steine. Nach diesem Vorbild könnte in guter alter Deutscher Handwerkstradition die Vorfertigung von Steinen für ein konkretes Bauvorhaben an Ort und Stelle überall erfolgen, ohne die Baustoffe quer durch Europa fahren zu müssen.


Hanf wird nicht nur als Faserpflanze angebaut, sondern in einigen Gegenden Deutschlands auch als Ölfrucht. Wir besuchten Wilhelm Schäkel auf halber Strecke zwischen Berlin und Hamburg.


2020 wurde ein Patent über einen Adapter aus Pilzmyzel angemeldet. Um dieses mit Leben zu erfüllen, schlossen sich 4 Experten zusammen. Pilzmyzel hat unglaubliche Potentiale. Diese Initiative ist der Anfang.


Ein Beitrag der Netzwerkstelle Nachwachsende Rohstoffe: Hanf ist das Symbol für die neuen Herausforderungen der Nutzung von Industriepflanzen.


Im März 2022 begann die Arbeit der Netzwerkstelle Nachwachsende Rohstoffe in Brandenburg.


Technische Themen

Es ist schier unmöglich, einem Laien Einzelheiten der Textiltechnik zu erklären. Die Textiltechnik begann lange vor der Erfindung der Spinnmaschine 1764. Sie ist heute umfangreich, komplex und vielgestalt, dass selbst erfahrene Fachleute nur einen winzigen Teil dieses Fachgebietes beherrschen.


In Brandtests wurden Nachkriegsbaustoffe und modernen Baustoffen aus Hanf verglichen. Bitte sehen Sie diesen Beitrag bis zum Schluss.


In der Uckermark wird eine tragende Wand aus Hanf und Lehm / international auch als hempcob oder pakhsa bekannt / entwickelt.


Einblasdämmung muss nicht immer nur ein Billigprodukt sein. Es gibt auch eine Premium-Einblasdämmung. Heinrich Matthies stellt die Einblastechnik dafür vor.


Wissenschaftliche Themen

Ausgehend von der mathematischen Bilanztheorie wird das Modell einer Feuchtebilanz entwickelt.


Geschichtliche und wirtschaftspolitische Themen

Was heißt denn "nachhaltig"? Dieses Adjektiv durchlebt gerade einen Wandel, weil es in unserer Zeit oft nicht um Nachhaltigkeit, sondern um Profit geht.


Nachkriegs-Baustoffe waren gestern.
Hanf ist der Stoff der Zukunft.


Ursprung von Demokratie und Kapitalismus


neoliberalen Wirtschaftstheorie