Aufdachdämmng

mit Hanf-Dämmwolle HDW ST

Vorausgesetzt wird eine innenseitige Sichtschalung auf den Sparren, sodass diese - die Sparren - innen sichtbar bleiben. Hier wird eine Luftdichtungsbahn verlegt.

Nun wird eine Hilfskonstruktion aus kreuzverlegten Kanthölzer / Leisten vorbereitet. In den entstehenden Hohlraum wird HDW Stopfwolle gebracht. Mit einer Unterdachplatte wird der Dämmbereich winddicht geschlossen. Abschließend wird auf einer Konterlattung das Ziegeldach gelegt.

Vorausgesetzt wird eine innenseitige Sichtschalung auf den Sparren, sodass diese - die Sparren - innen sichtbar bleiben. Hier wird eine Luftdichtungsbahn verlegt. Nun wird eine Hilfskonstruktion aus kreuzverlegten Kanthölzer / Leisten vorbereitet. In den entstehenden Hohlraum wird HDW Stopfwolle gebracht. Mit einer Unterdachplatte wird der Dämmbereich winddicht geschlossen. Abschließend wird auf einer Konterlattung das Ziegeldach gelegt.

Bauteile Baudicke
in mm
c   in
kJ/kgK
Rohdichte
in kg/m³
Gewicht
in kg/m²
sd 
= µ*d
Dachziegel & Konterlattung nicht relevant
Holzweichfaserplatte 270 22 2,0 270 5,9 0,11
Stopfhanf HDW ST 160 2,2 50 8,0 0,16
Luftdichtungspapier 0,1 - - - 0,1
Sichtschalung (Fichte) 27 2,1 500 13,5 1,08

Erfüllung der Forderung zu Diffusionswiderständen:   sdinnen >= 1,025 >> 4 * sdhanf = 0,22

Bauteile Wärmeleit-
koeff.   W/mK
Wärmeverlust-
koeff.   m²K/W√s
Temperaturleit-
koeff.   mm²/s
Dachziegel & Konterlattung - - -
Holzweichfaserplatte 270 0,050 0,006 0,09
Stopfhanf HDW ST 0,045 0,014 0,41
Luftdichtungspapier - - -
Sichtschalung (Fichte) 0,13 0,003 0,12
  Wärmeleitwert Wärmeverlustwert Temperaturleitwert Phasenverschiebung
gesamt   0,1917 W/m²K   0,023 mK/W√s   1,170 mm/s   9,3 h

Ausschreibungsbeispiel für die Aufdachdämmung


Bauvoraussetzung: - Sichtschalung wurde sachgerecht auf den Dachsparren montiert. 001 .......... m² - Luftdichtungsbahn BD+ oder gleichwertiges liefern und überlappend verlegen, incl. Befestigungsmittel. - Hanf-Kalfaterband liefern und Verbindungen, Anschlüsse und Durchdringungen angrenzender Bauteile duftdicht verfugen. - Herstellergemäße Klebebänder liefern und Überlappungen und Stöße luftdicht und dauerhaft verkleben. - Lange der Sparren auf der Dampfbremse markieren. 002 .......... lfm (Menge in lfm = Fläche in m² / Abstand in m) - Leisten, Nadelholz, liefern und durch die Sichtschalung auf den Sparren belastbar montieren, incl. Befestigungsmittel Güteklasse .......... Abmessung .......... / .......... cm Abstand .......... cm (Sparrenabstand) 003 .......... lfm (Menge in lfm = Fläche in m² / Abstand in m) - Leisten, Nadelholz, liefern und quer zur Sparrenführung parallel auf Abstand, gemäß Angaben des Herstellers der Unterdachplatten, belastbar montieren, incl. Befestigungsmittel Güteklasse .......... Abmessung .......... / .......... cm Abstand .......... cm 004 .......... m² - HDW-Stopfwolle liefern und fugenfrei in setzungssicherer Verdichtung zwischen die Leistenkonstruktion füllen, Nachweis der Verdichtung nach Hersteller-Verarbeitungsrichtlinien (Angabe der eingesetzte HDW Menge gemäß Beipackzettel oder Lieferschein) Dämmdicke .......... mm Verdichtung .......... kg/m³ (min: 50 kg; ab 200 mm Dämmdicke: 55 kg/m³; ab 300 mm Dämmdicke: 60 kg/m³) 005 .......... m² - Unterdachplatten liefern und biegesteif verlegen. Plattenstärke .......... mm 006 .......... [Weiter mit Konterlattung und Dacheindeckung]

Erfahrungswerte für Handwerksbetriebe

Arbeitsanweisung:

  • öffnen der Ballen und Verpackungsmaterial entfernen
  • geöffnete Ballen zum Verarbeitungsort bewegen
  • HDW per Hand hinter die Sparschalung ohne Kraft einbringen
    (Randbereiche und Anschlussbereiche mit besonderer Sorgfalt)
  • optische Kontrolle der Füllmenge (am First, am Kehlbalken am Giebelanschluss etc. mit größerer Aufmerksamkeit)

Kalkulationswert:

  • Bei Dämmstärken 16 cm kalkulieren Sie bitte 7 - 8 min/qm.